DIE FOTOGRAFIE

Ein kurzer Überblick der Fotografiegeschichte
Die Geschichte und Entwicklung der Fotografie ist unter dem technischen Aspekt gekennzeichnet durch die (Wieder-)Entdeckung des Prinzips der Camera obscura und der Laterna magica, die Erfindung der Camera lucida, des Physionotrace sowie des Panoramas und des Dioramas. Unter Fotografie versteht man das technische Verfahren, bei dem mittels optischer Systeme ein Lichtbild auf ein lichtempfindliches Medium projiziert und dort direkt längerfristig gespeichert werden kann.

ZEITSTRAHL

Einblick in die 
Meilensteine der Fotografie

PRINZIP CAMERA OBSCURA

384–322 v. Chr.
Das Prinzip erkannte bereits Aristoteles (384–322 v. Chr.) im 4. Jahrhundert v. Chr. In der apokryphen Schrift Problemata physica.

DEUTUNG CAMERA OBSCURA

15./16. Jh
Erste richtige Deutung  durch Leornado da Vinci, der  auch erkannte, dass das Prinzip der Lochkamera auch im Auge wiederzufinden ist. 

VERWENDUNG CAMERA OBSCURA

bis ins 19. Jh
Die Camera obscura wurde bis ins 19. Jahrhundert als Mal- und Zeichengerät benutzt. Das auf eine Leinwand projizierte Bild wurde mit Pinsel oder Stift nachgezeichnet.

PERMANTE FOTOGRAFIE

ab 1827
1827 gelang es Joseph Nicéphore Niépce mit einer Camera obscura im Heliografie-Verfahren die erste bekannte und bis heute erhaltene Fotografie zu erzeugen.

Plattenverfahren

ab 1851
Dank der Erfindung der Kolledium  Nassplate von Frederick Scott Archer und der Gelatine-Trockenplatte von Richard Leach Maddox, konnten Bilder langlebiger und schärfer in den Plattenkameras festgehalten werden. 

Boxkamera / Rollfilm

ab 1889
Kodak brachte 1888 mit der Kodak Nr. 1 (Brownie) von Georg Eastman eigens eine Kamera heraus, um seinen neu auf den Markt gebrachten Zelluloid Rollfilm verkaufen zu können.

Kleinbildkamera 35mm

ab 1913
Oskar Barnack entwickelte 1913 für Leitz den ersten Prototyp einer Kleinbildkamera. Erst ab 1925 wurde in Deutschland die Kleinbildkamera für kleinformatigen Film eingeführt.

Spiegelreflex SLR & TLR

ab 1928
Die erste Spiegelreflexkamera wurde bereits 1861 von Thomas Sutton konstruiert. Die erste zweiäugige (TLR Mittelformat) entstand 1928 von Paul Franke und Reinhold Heidecke. 1936 wurde die Ihagee "Kine-Exakta" als erste  Kleinbild-SLR-Kamera der Welt vorgestellt. 

SofortbildKameras

ab 1947
Die Polaroidkamera wurde populär. Sie liefert nach einem von EDWIN H. LAND entwickelten Sofortbildverfahren kurz nach der Aufnahme die fertigen Abzüge.

Digitalfotografie

ab 1975
Die erste Digitalkamera,war ein 1975 von Steven Sasson bei Kodak entwickelter Prototyp. Jedoch als Ur-Digitalkamera gilt die 1981 Sony Mavica. Erst Ender der 80er/ Anfang 90er Jahre wurde die  Digitalfotografie so richtig populär. 

Kameratelefone

ab 2000
Das erste mobile Telefon mit Kamera war das Sharp J-SH04.  Das Smartphone, welches wir heute benutzen, ist mit hoher Auflösung und 3d Sensoren aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

BIG PICTURES

Faszinierende Bilder aus der Zeitgeschichte, die zum staunen anregen.

ERFINDUNGEN

die das Verständnis der Fotografie 
grundlegend verändert haben
"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
- Henri Cartier-Bresson -
envelopephone-handsetmap-markercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram